«Coach & Supervisor(in) bso» oder «Berater(in) SGfB»

Modul 3 – Diplomlehrgang

Sie schliessen mit den begehrten Berufsverbandstiteln (bso oder SGfB) ab und können die eidgenössischen Diplome erlangen.

In diesem Diplomlehrgang vertiefen Sie Team-, Leadership- und Sozialkompetenzen und projektspezifisches Know-How. Als professioneller Berater unterstützen Sie Ihre Klienten in ihren komplexes berufliches sowie privates Situationen Ihrer Klientel.

Sie beraten Einzelpersonen, begleiten Teamentwicklungsprozesse und sind somit kompetenter Ansprechpartner für die gewünschten Entwicklungsthemen innerhalb sowie ausserhalb von Organisationen. Diese professionelle Begleitung führt bei Ihren Klienten nachweislich zu erhöhter Produktivität und zu mehr Ausgeglichenheit im privaten Umfeld.

Die Stundenpläne für alle unsere Ausbildungs-Module finden Sie hier.

Stundenpläne

Ausbildung

Alle Fragen rund um das Thema Ausbildung beantworten wir Ihnen herzlich gerne hier:

Abschluss

Das Modul 3 bereitet auf die begehrten Berufsverbandstitel «Coach & Supervisor(in) bso» oder «Berater(in) SGfB» sowie die eidgenössischen Diplome vor. Hier können Sie von den Bundessubventionen profitieren.
Mit Ihrem Schulabschluss sowie der bestandenen Prüfung des Moduls 3 in den Formaten

  • Coach & Supervisor(in) in Organisationen oder
  • Berater(in) im Psychosozialen Bereich

kann mit dem Schuldiplom die Aktivmitgliedschaft beim bso, bzw. bei der SGfB beantragt werden.

Folgende begehrte Verbandstitel können Sie gemäss Ihrem Abschluss wahlweise beim jeweiligen Trägerverband beantragen:

  • Doppeltitel: «Coach & Supervisor(in) bso
  • Berater(in) SGfB

———
Offizielle Webseite für eidg. Abschlüsse für Beratungspersonen: www.hfpberatung.ch

Berufsbild

In diesem Diplomlehrgang vertiefen Sie Team-, Leadership-, Sozialkompetenzen und projektspezifisches Know-how.

  • Als professioneller Berater unterstützen Sie Ihre Klienten in ihren komplexen beruflichen sowie privaten Situationen.
  • Sie lenken als organisationsinterner Berater oder als selbständige Person professionell Prozesse von Einzelpersonen, Teams, Gruppen oder ganzer Organisationseinheiten in eine konstruktive und effektive Richtung.
  • Sie denken sich schnell und zielsicher in komplexe Situationen ihrer Klientel ein und tragen substanziell zu tragfähigen Lösungen bei. Dies führt nachweislich zu höherer Produktivität, Effizienz und Ausgeglichenheit innerhalb sowie ausserhalb dem Beruflichen- und privaten Umfeld.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Modul 1 und 2 wurden erfolgreich abgeschlossen
  • Sekundärstufe-2-Abschluss oder Tertiärabschluss, je nach Verbandsanerkennung
  • Interesse an Coaching, Supervision, Beratung, Betr. Mentoring
  • Interesse sich zu reflektieren
  • Mindestens 25-jährig und 3 Jahre Berufserfahrung
  • Möglichkeit Beratungen durchzuführen
  • Für den Abschluss „Berater(in) SGfB ist das Modul Psychopathologie (80 Lektionen) obligatorisch.
  • Personen, die gewisse Aufnahmebedingungen nicht erfüllen, informieren sich bei der Praxis-Brücke AG

Bildungsziele

  • Sie sind in der Lage komplexe Zusammenhänge zwischen Person, Rolle und / oder Organisation zu erkennen und gemeinsam mit dem Klienten(system) tragfähige Lösungen in ihren Fragestellungen zu erarbeiten.
  • Sie lenken professionell Prozesse von Einzelpersonen, Gruppen – Teams in Organisationen oder privaten sozialen Systemen in eine konstruktive Richtung.
  • Sie unterstützen Ihre internen oder externen Klienten(systeme) in ihren beruflichen oder / und privaten Herausforderungen und erarbeiten zusammen mit ihnen neue Perspektiven.
  • Sie moderieren mit Fingerspitzengefühl und Kreativität Workshops zu anstehenden Themen wie Strategie, Produktentwicklung, Prozessoptimierung, etc.
  • Durch den Austausch mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen reflektieren Sie laufend Ihre Rolle als Fachperson, Führungskraft, Coach und Teamentwickler/-in oder Psychosozialer Berater(in).

Lerninhalte

  • Einführungsmodul (Ethikgrundlagen und Beratungsprofil)
  • Hypothesenbildung und Auftragsklärung
  • Psychoanalytische Ansätze mit Schwerpunkt Balint
  • Systemische Beratung im organisationalen Kontext
  • Coaching, Supervision, psychosoziale Beratung und Abgrenzung zu anderen Beratungs- und Therapiemodellen
  • Gruppen- & Teamprozesse analysieren und situationsgerecht darauf eingehen
  • Verschiedene Verfahren der Hypothesenbildung
  • Psychosoziale Beratungs- und Coachingformate für den organisationsinternen oder privaten Gebrauch
  • Gruppenberatung und Teamentwicklung
  • Outdoor- und Indoor als Gruppendynamische Interventionen
  • Konfliktberatung / Krisen in der Einzel- und Teamberatung
  • Moderation als weiteres Gestaltungselement in der Beratung
  • Supervision / Intervision
  • Beratungskonzept sowie Diplomarbeit
  • Kolloquien im gewünschten Arbeitsfeld
  • Inhalte des Pflichtmodul Psychopathologie (obligatorisch für Verbandsabschluss SGfB)

Kosten & Dauer

Modul 3: Wahlweise «Coach & Supervisor(in) bso» oder «Berater(in) SGfB»*

  • CHF 12.750.00 plus Pflichtliteratur ca. CHF 350.00, zusätzlich auswärtige Seminarraum-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten für max. 4 Tage. Interne Prüfungskosten sind im Preis inbegriffen (Es gelten die AGBs der Partnerschulen).
  • Zusätzlicher Ausbildungsblock für Berater(in) SGfB: Psychopathologische Grundlagen (80 Lektionen) CHF 4.080,00
  • Dauer: 4 Semester / 250 Lektionen

Anschlusslehrgang

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Modul 3 kann direkt im Anschluss der Nachdiplomlehrgang „Organisationsberater(in) bso“ belegt und auf Wunsch mit einem eidgenössischen Diplom abgeschlossen werden. Somit haben Sie die Möglichkeit von den Bundessubventionen von bis zu 50% der Ausbildungskosten zu profitieren. Die aktuellen Prüfungsordnungen obliegen dem Prüfungsträger. Diese Papiere sind öffentlich unter www.hfpberatung.ch einzusehen.

Der Titel „Organisationsberater(in) bso mit eidgenössischem Diplom“ ist in der Schweiz die höchste Ausbildungsstufe in diesem Bereich.

Termine / Anmeldung

Hier finden Sie eine Übersicht aller Termine für diese Rubrik, die Sie nach dem Zeitpunkt sortieren können. Sie haben hier auch die Möglichkeit sich für einen Termin anzumelden, oder einen Platz zu reservieren. Nach einer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigung. Wichtig: Reservierte Plätze sind nicht garantiert. Sollte es eine Warteliste oder zu viele Anmeldungen geben, werden zuerst die fest gebuchten Plätze, chronologisch berücksichtigt.

Online Infoabend

(Online) Infoabende

Sie wollen mehr über unsere Ausbildungen erfahren?
Dann kommen Sie doch zu einem unserer kostenlosen Infoabende. Wir veranstalten diese ONLINE oder bei unseren Partnern vor Ort.

Melden Sie sich gleich an.

Termine